Viele Menschen verstehen unter Beten das Aufsagen von auswendig Gelerntem, sei es das 'Vater Unser' oder Rosenkranz. Doch das ist es nicht, was Gott mit Beten meint.

Gebet bedeutet, mit dem Schöpfer des Universums persöhnlich zu reden und zu wissen, daß Er zuhört.

Wenn er mich anruft, will ich ihn erhören, will ihm beistehen in der Not, will ihn herausreissen und zu Ehren bringen. (Psalm 91,15)

Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verschmähte, noch seine Gnade mir entzog! (Psalm 66,20)

Es ist Gemeinschaft, die Pflege einer Beziehung. Es ist ein Vorrecht, mit Gott sprechen zu dürfen und zu wissen, dass er zuhört und antwortet! Wir müssen nicht beten, wir dürfen beten! Wir dürfen Gott anbeten, unsere Sorgen zu ihm bringen, für unsere Freunde beten und ihm für Dinge danken, die er in unserem Leben getan hat. Gott möchte uns im Gebet zeigen, was ihm für unser Leben wichtig ist und wo er uns verändern möchte.

 

Wir treffen uns regelmäßig zum Gebet in der Christuskirche (siehe Regelmäßige Veranstaltungen)

immer jeden Dienstag in einer "geraden" Kalenderwoche um 20 Uhr

Zusätzliche Informationen