Das Gebet spielte eine zentrale Rolle im Leben von Jesus. Als er auf dieser Erde lebte, pflegte er innige Gemeinschaft mit dem Vater, ließ sich von ihm führen und neu stärken. Es war sein größtes Anliegen, nichts aus eigenem Antrieb zu tun.

Jesus betete . . .

... vor Entscheidungen: Lukas 6, 12+13
... in Zeiten großer Anfechtung: Matthäus 26, 39
... aus Freude und Dankbarkeit Gott gegenüber: Matthäus 11, 25
... um den Willen seines Vaters zu kennen: Johannes 5,30
... für andere Menschen: Lukas 22, 31+32
... regelmäßig allein in der Stille

Früh am Morgen, als es noch völlig dunkel war, stand Jesus auf, verließ das Haus und ging an einen einsamen Ort, um dort zu beten. Markus 1,35

Jesus betete immer. Er blieb innerlich täglich, stündlich mit dem Vater verbunden. Das Ziel von Jesus war, den Willen des Vaters zu tun, deshalb war auch sein Gebet in völliger Übereinstimmung mit dem Willen des Vaters.

Zusätzliche Informationen